Interkulturelle Seminare/ Japan-Service

Auf der einen Seite werden in diesem Seminar Kunstwerke der Weltkunst in ihrem Kontext verortet und vor ihrem Hintergrund beleuchtet, auf der anderen beschäftigt man sich in diesem Seminar auch selbst künstlerisch/kreativ mit Kunstwerken anderer Vorstellungswelten. Kunst, Bilder, Malerei etc. sind nicht selbsterklärend – nicht, wenn sie uns aus einer anderen Kultur überliefert sind, deren Hintergrund wir nicht kennen, aber auch nicht unbedingt, wenn sie aus unserer eigenen Kultur stammen und wir sie vermeintlich verstehen. Daher ist es wichtig, den Kontext zum Verstehen zu schaffen. Wir schaffen darüber idealerweise auch Verständnis und Offenheit für andere Denkweisen.

MEIN Ansatz: Kunst ist ein übersprachliches Mittel, das von jedem/jeder je nach „perceptual set“ anders wahrgenommen und gedeutet wird. Gleichzeitig bringt die eigene kreative/künstlerische Beschäftigung mit Kunst und Kunstwerken ein anderes, vielleicht auch tieferes Verständnis für andere Perspektiven als eine abstrakt sprachliche Vermittlung im Sinne eines „Business Guides“ oder eines „Knigge für eine andere Kultur“. Solche Stereotypisierungen sorgen letztendlich für eine Unsicherheit im Umgang mit Menschen anderer Vorstellungen, sobald die Situation nicht im Guide steht. Dies ist aber nicht das Ziel, sondern Ziel ist es, eine Selbstsicherheit aufzubauen, auch in fremden kulturellen Kontexten souverän agieren zu können.

Die Beschäftigung mit und an der Kunst dient dabei als Fenster zu neuen, vielleicht andersartigen oder befremdlichen Sichtweisen. Gleichzeitig bringt sie Menschen dazu, sich selbst zu konfrontieren und eigene Stereotype, Vorurteile, Sichtweisen in Frage zu stellen.

Der Japan-Service richtet sein Augenmerk gezielt auf Japan als Zielland oder Herkunftsland. Auch hier bildet die Kunst das Rückgrat als vermittelndes Medium.

WIE? Sie melden sich über die „Unverbindliche Anfrage“ und ich erstelle Ihnen ein Angebot basierend auf Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Hier können Sie auch die Preise erfragen. Die Seminare können einzeln oder ab einer Teilnehmerzahl von 4 bis 15 Personen stattfinden. Termine finden nach Absprache statt.

WO?: In-house vor Ort oder via Video-Chat (Zoom, Skype, Teams…)

Bei Einzel-/bzw. Familienbetreuung mache ich auch Hausbesuche und/oder biete Unterstützung etwa bei Behördengängen etc. an. Bitte sprechen Sie mich darauf an.