Interkulturelle Kunstwerkstatt

Hier stehen kreatives, handwerkliches Arbeiten an und mit der Kunst, Kunstwerken und Kunsthandwerk im Vordergrund.
Gleichzeitig wird hier ein tieferer Hintergrund zum Verstehen von anderen Denkweisen über Kunst und Bilder aus der ganzen Welt vermittelt.

Es ist erwünscht und gewollt, dass jede/r seine eigene Kultur und Vorstellungswelt mitbringt im Sinne von Kunstwerken oder Objekten, z.B. aus der „Heimat“. „Heimat“ kann sein, wo man sich zuhause fühlt, wo man geboren wurde, womit man sich selbst identifiziert…
Auch Problematiken der Identitätsfindung können hier offen in der Gruppe oder einzeln aufgegriffen werden. Es steht jedoch die Freude am kreativen Schaffen im Vordergrund, wobei gleichzeitig über spezielle Einführungen andere Vorstellungswelten über Kunstwerke vermittelt werden.

In der Gruppe bietet sich die Kunstwerkstatt zum gegenseitigen Austausch, aber auch zur Selbstkonfrontation mit anderen Sicht- und Denkweisen an.
Die Werkstatt soll auch dazu dienen, eventuelle Berührungsängste mit anderen
Vorstellungen abzubauen und Kontakte zu anderen zu knüpfen.

MEIN Ansatz: Eine interkulturelle Beschäftigung mit und an Kunst kann beim Abbau von Vorurteilen oder Berührungsängsten helfen und eine höhere (Selbst-)Kritikfähigkeit aufbauen, aber auch das Selbstbewusstsein stärken und Menschen souveräner werden lassen.

WIE? Sie melden sich über die „Unverbindliche Anfrage“. Hier können Sie auch die Preise erfragen. Die Kunstwerkstatt kann einzeln oder ab einer Teilnehmerzahl von 4 bis 12 Personen stattfinden. Termine finden nach Absprache statt.

WO? Sie finden mich an zwei Standorten:
1. Baden-Württemberg / 71735 Eberdingen / Atelier Farbenspiel
2. Rheinland-Pfalz / 67165 Waldsee / genauer Ort nach Absprache